Der junge Mobilfunk-Blog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback





http://myblog.de/mobilemonster

Gratis bloggen bei
myblog.de





Handytipp: Alcatel One Touch 992D

Viele von euch brauchen oder wollen kein Prestige-Objekt a la iPhone 5 oder Samsung Galaxy, wenn es um das eigene Handy geht. Denn trotz der vielen eingebauten Features und Technik, auch ein Smartphone ist und bleibt vorangig ein Telefon. Und dafür sind nicht alle bereit, 600 Euro oder mehr auszugeben. Wie schön, dass es auch kleinere Hersteller abseits von Apple, Samsung, HTC & Co. gibt. So sind mit Archos, Simvalley, Mobistel und Alcatel erfreulicherweise einige Anbieter günstiger Alternativen auf dem Markt. Auch von chinesischen Herstellern wie Huawei und ZTE gibt es gute und kostengünstige Modelle (allen voran das Huawei Y300 für unglaubliche 140 Euro), allerdings werden auch die immer teurer, weil die Qualität bei den beiden rapide steigt.

Heute stelle ich euch daher das Alcatel One Touch 992D vor, welches ein französisch-chinesisches Joint-Venture darstellt. Alcatel war in den 90er mit dem One Touch Easy auch hierzulande sehr bekannt, firmiert heute aber zumindest in der Handysparte mit der chinesischen TCL Group.

Das Alcatel OT 992D weist kompakte Maße auf. (Quelle: Alcatel)

Das Alcatel OT 992D ist ein Smartphone, welches in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist. Das spiegelt auch der Preis wieder: Für mittlerweile etwa 140 Euro ist das OT 992D im Handel zu haben. Erhältlich in 4 Farben (schwarz, rot, weiss und gelb) besitzt es ein glattes Kunststoffgehäuse, welches relativ rutschig in der Hand liegt. Das besondere am Gerät ist der duale SIM-Slot, so dass zwei SIM-Karten parellel betrieben werden können. Dies ist nicht nur für Privat- und Business-Nummer ideal, sondern auch dann, wenn man zwei verschiedene Anbieter für Telefonie/SMS und Internet verwendet. Das kapazitive LC-Display ist mit 4" relativ kompakt dimensioniert, die Auflösung beträgt standardmäßige 800x480 Pixel. Die Farben wirken etwas blass, angesichts der Preisklasse geht dies aber in Ordnung. An mechanischen Tasten besitzt das Alcatel lediglich die Lautsprecher- und die Anschalttasten. Ein Lichtsensor zur automatischen Helligkeitsregulierung, GPS sowie eine Frontkamera für Videotelefonie sind auch bei dieser Preisklasse enthalten. Die Hauptkamera mit LED-Licht löst mit 5 MP ordentlich auf, bietet nebenbei noch eine HD-Videoaufnahme. Die Qualität ist allerdings bescheiden, vor allem wenn die Lichtverhältnisse nachlassen werden Fotos blass und detailarm. Der Musikplayer klingt ebenfalls ein wenig kraftlos. Die Multimedia-Features können daher nicht wirklich überzeugen.

Das Betriebssystem ist Android 4.0, was ein Verschieben von Apps auf die SD-Karte zunächst unterbindet. Abhilfe schafft ein bereits installierte App. Das OS ist in einer nativen Version vorhanden, d.h. Alcatel hat nur minimale Anpassungen vorgenommen. Im Gegensatz zu den namenhafteren Herstellern gibts also kein eigenes UI. Das System läuft relativ flüssig, minimale Ruckler sind trotz des Dual-Core Prozessors von Typ MT6577 2x1 GHz und 512 MB RAM vorhanden. Der interne Speicher bemisst sich auf 2 GB, welche noch zur Verfügung steht. Gottlob ist eine Micro-SD-Unterstützung vorhanden, mit dem auf 32 GB erweitert werden kann. Der Akku hat eine mäßige Kapazität von nur 1500 mAh. Dementsprechend fällt auch die Betriebsdauer vor allem bei zwei SIM-Karten nur mäßig aus. Ein großes Manko gibts auch noch an der sonst tollen Verarbeitung: Der Akku-Deckel sitzt derart fest, dass ein leichtes Abnehmen unmöglich ist. Da beide SIM-Slots unter dem Akku-Deckel stecken, ist ein ständiges Wechseln nur bedingt empfehlenswert.

Insgesamt überzeugt das Alcatel mit einer guten Mittelklasse-Ausstattung und ansprechendes Äußeres. Der Preis ist wirklich attraktiv, das Design peppig jung. Für Nutzer ohne Prestige-Anspruch und kleinem Geldbeutel definitiv eine Kaufempfehlung!

20.5.13 15:49
 
Letzte Einträge: Handytipp: LG Optimus L9, Oppo Find 5 endlich in Deutschland!, Nie mehr wegen Warteschleifen arm werden, Endlich ein Nachfolger für das "Volks-Smartphone", Simyo bietet All-Net-Flat jetzt inkl. SMS-Flat an


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung